Trouble in Unge Town

Aus ungeserver Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
TUT Logo

Einleitung

Trouble in Unge Town ist eine Abwandlung des Spielmodus Trouble in Terrorist Town, welches aus dem Sandbox physic's Spiel Garry's Mod bekannt ist. Mit maximal 10 Spielern geht es darum, einem oder mehreren Mördern auf die Spur zu kommen. Mit der Hilfe des blau markierten Detektivs geht es auf die Suche. Zum Spielmodus gibt es folgende Spielrollen:

Spielrollen

Innocent

Die Innocents müssen mit der Hilfe des Detektiv die Traitor, welche sich als Innocent tarnen, ausfindig machen und eliminieren. Ihre Hilfsmittel sind Waffen, die auf dem Boden zu finden sind sowie der Traitor-Tester. Als Innocent sollte man sich unauffällig verhalten, um nicht für einen Traitor gehalten zu werden.

Sollten alle Traitor eliminiert sein, haben die Innocents das Spiel gewonnen.

Waffen liegen auf dem Boden. Mit einem Linksklick kannst Du die Waffen in dein Inventar aufnehmen. Sobald Du die Waffe ausgewählt hast, kannst Du mit einem Linksklick nachladen und mit Rechtsklick schießen. Mit einer Sniper-Rifle kannst Du mit Hilfe von Rechtsklick zoomen. Zudem besitzt jeder Spieler einen Magnetstick, mit welchem er Leichen und Gegenständen mit einem Rechtsklick aufheben und bewegen kann.

Spieler können nach ihrem Tod mit einem Rechtsklick von einem lebendigen Spieler identifiziert werden. Sobald eine Leiche identifiziert wurde, wird ihr Ableben und ihre vorherige Rolle in der Spielerübersicht (Tab) angezeigt.

Detektiv

Als Detektiv hast Du eine sehr verantwortungsvolle Rolle. Du bist für jeden Spieler mit einem blauen Namen markiert und somit die vertrauenswürdigste Person im gesamten Spiel. Deine Aufgabe ist es, die Mitspieler genau zu beobachten und schnellstmöglich den Mörder ausfindig zu machen. Dabei steht dir der Traitor-Tester und weitere exklusive Hilfsmittel im Detektiv-Shop (öffnen durch Rechtsklick mit dem Netherstern) zur Verfügung. Doch sei stets wachsam! Die Traitor haben es auf dich abgesehen.


Um sich selbst etwas besser schützen zu können, darf der Detektiv bestimmte Gebiete(z.B.: Turm, Mühle, etc.) "claimen". Das genannte Gebiet wird zur Sperrzone und jeder Spieler, der es betritt, darf vom Detektiv angegriffen werden. Dabei muss der beanspruchte Ort klar definierbar und der Detektiv selbst vor Ort sein. Dieser Vorgang muss deutlich für alle Spieler im Chat angekündigt werden. Der Bereich gilt dann als sicher und darf von keinem Spieler ohne Anweisung des Detektivs betreten werden.


Sollten alle Traitor eliminiert sein, haben die Innocents die Runde gewonnen.

Der Traitor-Tester hilft dabei, Spieler als Traitor zu entlarven. Der Spieler geht in den Traitor-Tester hinein und der Detektiv betätigt den Knopf (den Knopf kann ausschließlich ein Detektiv aktivieren). Sollte der Spieler ein Innocent sein, wird eine grüne Lampe aufleuchten. Sollte es sich bei dem Spieler um einen Traitor handeln, wird die Lampe rot aufleuchten. Jedoch kann der Traitor mit Hilfe eines Traitor Gadgets den Tester manipulieren.

Traitor

Als Traitor bist Du der Unruhestifter, welcher die Aufgabe hat, jeden Innocent und Detektiv zu eliminieren. Du selbst bist als Innocent getarnt und hast genügend Zeit, um deinen nächsten Mord mit deinen Traitor-Kollegen zu planen. Dabei stehen dir sehr nützliche Hilfsmittel im Traitor-Shop (öffnen durch Rechtsklick mit dem Netherstern) zur Verfügung. Mit jedem Mord an einem Innocent erhältst du Traitor-Punkte, welche Du wiederum im Traitor-Shop gegen Waffen und Hilfsmittel einlösen kannst. Du solltest bedacht und strategisch sinnvoll vorgehen, denn die Innocents werden stets ein wachsames Auge auf dich haben und dir ein Strich durch die Rechnung machen.

Sollten alle Innocents und Detektivs eliminiert sein, haben die Traitor die Runde gewonnen.

Auf manchen Karten befinden sich Traitor-Fallen. Diese können nur von einem Traitor aktiviert werden und sind jedes mal unterschiedlich. Im Normalfall muss man mit einem Linksklick auf einen visuellen Button klicken, um die Falle auszulösen.

Mit "@" kannst du in den Traitorchat schreiben.

Sinnloses Töten

Wenn man Spieler ohne einen gültigen Beweis als Traitor beschuldigt und/oder tötet, begeht man Random-Killing. Random-Killing wird auf unserem Netzwerk nicht toleriert und mit einem temporären Ban bestraft. Wir empfehlen jedem User auf unserem Netzwerk die Runden aufzunehmen, um immer einen Beweis gegen Random-Killing in der Hand zu haben.


Tipps von uns

 - Am Rundenbeginn empfiehlt es sich, den /fix Befehl ein Mal auszuführen, um so etwaige Probleme zu beheben.
 - Um das Spielerlebnis zu verbessern, empfehlen wir, mit allen Teilnehmer einer Runde über einen Teamspeak zu reden.
 - Wichtig auf dem Teamspeak: Wer tot ist, darf nicht reden!
 - Sinnloses schießen vermeiden, um nicht als Traitor beschuldigt zu werden.
 - Es kann von Vorteil sein, wenn man dem Detektiv positiv aufgefallen ist (Auch als Traitor!).

Strategien

 - Als Traitor ist es empfehlenswert seine Opfer still und heimlich zu töten.
 - Als Detektiv kann es von Vorteil sein, wenn man nur bestätigte Innocents im Umfeld hat.
 - Als Innocent ist es sinnvoll, sich in einer Gruppe aufzuhalten. Dadurch fällt es einem einem Traitor schwerer, dich gezielt in eine Falle zu locken.

Karten